Der Anfang

1962 wurde ich in Schleswig - Holstein im Kreis Segeberg geboren. Ich hoffe, dass ich ein gewolltes Kind bin und meine Eltern stolz und glücklich waren. Leider habe ich es nie erfahren.Ich bin ein Einzelkind, kein Bruder, keine Schwester.Meine Mutter hörte vier oder fünf Jahre auf zu arbeiten und kümmerte sich um mich. Mein Vater war beruflich sehr viel unterwegs und stieg beruflich immer weiter auf.Meine Mutter fing auch wieder an zu arbeiten, dass war der Zeitpunkt wo ich zu einer Tagesmutter gekommen bin.Für meine Eltern war es wichtig, dass ich dort lange bleiben konnte. Es ist oft vorgekommen, dass ich erst um 22 Uhr abgeholt wurde, oder über Nacht bleiben konnte.Meine Eltern sind beruflich immer erfolgreicher geworden und hatten immer weniger Zeit. Somit blieb ich öfters in der Woche, einige Wochenenden bei der Tagesmutter. Später habe ich dort auch meine Ferien verbracht.Für mich war es dort einfach toll. Dort waren noch andere Kinder, die irgendwie zu meinen Brüder und Schwestern wurden.Wir waren für uns da, haben zusammengehalten und uns gegenseitig geholfen, wenn es Probleme gab. Darauf hat auch unsere Tagesmutter sehr geachtet.Ich wurde von der Tagesmutter bis zu meiner Lehrer betreut, konnte aber zu jeder Zeit zu ihr kommen.Heute bin ich mir sehr sicher, dass diese Frau mein heutiges Leben stark beeinflusst hat.Bereue ich das?Nein, meine Kindheit war toll. Habe Brüder und Schwestern bekommen, zu denen ich Heute noch ein sehr guten Kontakt habe und wir treffen uns regelmäßig.Es ist richtig, dass meine Sexualität in dieser Zeit geprägt wurde, dass wir Kinder zu etwas gebracht wurden, was ein absolutes no go ist. Ich achte selber sehr darauf, das dieses nicht mit meinen Kindern geschieht.Ich mache meinen Eltern, meiner Tagesmutter keinen Vorwurf, oder Klage diese Personen an. Es war eine Zeit wo der berufliche Erfolg sehr wichtig war. Sexualität war offen und frei, Regeln gab es wenige und da man darüber nicht offen gesprochen hat, nur hinter verschlossenen Türen, konnte es geschehen.Meine Brüder und Schwestern denken genauso darüber und lassen das Vergangene ruhen. Diese Tagesmutter ist vor einigen Jahren verstorben und wir haben für Sie eine wohl schöne Beerdigung gegeben und ihre wundervolles fürsorgliches Leben gedankt.

14.9.17 09:11

Letzte Einträge: Es geht los!, 14.09.2017

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen